... diesmal verhinderte kein vorangegangenes Unwetter unser

Pilgern im Revier  - von Kettwig nach Ratingen.

Mit Bahn und Bus fuhren wir nach Kettwig.

Start an der Alten Brücke mit Blick auf Kettwig


Gerüstet mit einem Impuls aus unserem Pilgerbegleiter machten wir uns um 10.30 Uhr von der Alten Brücke in Kettwig auf den Weg.

 

 



 


In Gemeinschaft mit unserem Begleiter

Auf dem 12 Kilometer langen Weg fanden sich gute Rastmöglichkeiten.

So scharten wir uns bei der Mühle um unseren "Wegbegleiter" Jakobus;
sammelten unterwegs auf dem schönen, langen Weg Brombeeren und rasteten zur Mittagspause auf dem Sportplatz in Eggerscheid.



 

b_240_240_16777215_00_images_phocagallery_2015_Auf_dem_Weg_---.jpg
Nach Pause und einem weiterem Text aus dem Pilgerbegleiter gestärkt wurde der restliche Weg bei bestem Wetter und sehr erträglichen Temperaturen fortgesetzt.

Gegen 14 Uhr erreichten wir Ratingen, nahmen die Gelegenheit wahr, die aus dem 11. Jahrhundert erwähnte Kirche Peter und Paul zu besuchen und den Ort zur inneren Einkehr zu nutzen.

 

Die abschließende Möglichkeit zur Einkehr führte in eine historische Gaststätte am Marktplatz.

Das schöne Wetter hielt die ganze Zeit an - pünktlich mit der Zugabfahrt setzte Regen ein. Was für ein "Timing"!

Initiative S

jakobusfreunde-breckerfeld.de wird überprüft von der Initiative-S