Die vom Jakobsweg Osnabrück - Beyenburg abzweigende Verbindungsstrecke zum Jakobsweg von der Hagener Johanniskirche nach Breckerfeld beginnt in Hagen-Haspe an der Kreuzung Voerder Straße - Leimstraße vor der Bahnüberführung (“Brandenburger Tor“).

■ Nach ca. 200 m auf der Leimstraße führt die Strecke rechts abbiegend die Hestertstraße hinauf am Kaiser-Friedrich-Turm vorbei, über den „Stern“, den Höhenweg A3, dann in Richtung Selbecker Straße A4, zum Parkplatz Freilichtmuseum (6 km).

■ Der an der Hagener Johannis-Kirche beginnende Jakobsweg führt zunächst durch die Innenstadt an der Marienkirche vorbei.

■ Weiter geht es aufwärts durch den Stadtgarten an der Goldbergklause und dem Bismarck-Turm vorbei.

■ Nach ca. 700 m trifft die von Hagen-Haspe kommende o.g. Verbindungsstrecke auf unseren Jakobsweg nach Breckerfeld.

■ Nach dem Abstieg auf der A4 zur Selbecker Straße (ca. 6 km) und deren Überquerung leitet uns der Weg rechts am Parkplatz des Freilichtmuseums entlang,

■ steil aufwärts über den „Alten Postweg“ (Auszeichnung Δ), Rafflenbeul in Sichtweite, nach Zurstraße (ca. 11 km).

■ Von Zurstraße aus geht es weiter über die A5, A8 nach Oberfeldhausen.

■ Von dort führt die Strecke über Feld- und Waldwege durch den Krägeloher Forst am Wanderparkplatz „Auf dem Brockland“ vorbei (A8 später Z).

■ Nach Verlassen des Waldgebietes wechselt der Weg auf eine Asphaltstraße, auf der man links abbiegend nach ca. 500 Metern Langscheid erreicht.

■ Am Ortsanfang biegt der Jakobsweg rechts ab und durch das Breckerfelder Industriegebiet erreicht man das Etappenziel Breckerfeld (ca. 18 km).

Initiative S

jakobusfreunde-breckerfeld.de wird überprüft von der Initiative-S